© 2019 by Augenärzte am Stachus

Tel:  089 54598711

Sonnenstraße 1   80331 München

Lasertherapie

-Diabetes

-Gefässverschlüsse,  Venenverschlüsse

-Nachstarbehandlung

-ArgonLasertrabekuloplastik bei Glaukom 

-Netzhautablösung 

 

Diabetes

Beim Diabetes wird eine ALK (Argon Laser Koagulation) eigesetzt um ein weiteres Ausbreiten der schädlichen Gefäßneubildung zu stoppen und Netzhautblutungen zu behandeln. Hierbei werden an verschiedenen Stellen der Netzhaut Laserherde gesetzt, was häufig in mehreren (2-3) Sitzungen erfolgt.

Gefäßverschlüsse

Ähnlich dem Diabetes kommt es auch bei Gefäßverschlüssen häufig zur Neubildung von krankhaften Gefäßen, oder Flüssigkeitseinlagerungen in die Netzhaut, die einer Behandlung bedürfen. Hierbei wird je nach Größe des Verschlußgebiets häufig nur ein sehr kleiner Teil der Netzhaut behandelt.

Lasertherapie

Grundsätzlich wird zwischen YAG (Yttrium-Aluminium-Granat-Laser) und ALK (Argon Laser Koagulation) unterschieden. YAG-Laser werden meist weiter vorne im Auge, an Iris oder Kunstlinse eingesetzt, während die ALK überwiegend an der Netzhaut, also ganz hinten am Auge eingesetzt wird.

 

 

YAG-Augenlaser

 

YAG-Kapsulotomie

Nach einer Operation am grauen Star, kann es im Verlauf zu einem sogenannten Nachstar kommen. Diese Eintrübung der hinteren Linsenkapsel geht mit ähnlichen Symptomen wie der graue Star einher. Häufig wird eine Sehverschlechterung, oder ein herabgesetztes Kontrastsehen beschrieben. Mit einem kurzen, schmerzlosen Lasereingriff kann die Eintrübung meist schnell und komplikationslos wieder entfernt werden.

 

YAG-Iridotomie

Sollte es im Rahmen eines engen Kammerwinkels zu einem Augeninnendruckanstieg kommen, so kann durch eine YAG-Iridotomie eine Drucksenkung erfolgen. Hierbei wird mittels Laser ein kleines Loch in die Iris gelasert, über welches das Kammerwasser wieder besser abfließen kann. Häufig wird eine solche YAG-Iridotomie bereits prophylaktisch durchgeführt um einen meist sehr schmerzhaften Augeninnendruckanstieg (Winkelblock/Engwinkelglaukom) bei entsprechender Risikokonstellation vorzubeugen.

 

 

Argon Laser Koagulation

 

 

 

Netzhautloch

Sollte es z.B. im Rahmen einer Glaskörperabhebung zu einem Netzhautloch, oder -Riss gekommen sein, so kann die umgebende Netzhaut oft mittels ALK „angeschweißt“ werden. Auf diese Weise kann eine Netzhautablösung oft abgewendet werden.